Zu Silvester brannten in Kiel nicht nur die Feuerwerkskörper

Um 19:15 Uhr wurde an der Ecke Holtenauer Strasse / Schauenburger Strasse ein Brand in einem Supermarkt gemeldet (Bild: ds).

Um 19:10 Uhr wurde an der Ecke Holtenauer Strasse / Schauenburger Strasse ein Brand in einem Supermarkt gemeldet (Bild: ds).

In der Nacht kam es im Stadtgebiet zu zwei größeren Feuern. Gegen 19:10 Uhr bemerkten Zeugen Feuer in einem Lebensmittelmarkt in der Holtenauer Straße. Für die Dauer der Löscharbeiten musste der Bereich zwischen Schauenburger Straße und Jungmannstraße für rund zwei Stunden voll gesperrt werden. Der Backshop des Geschäfts wurde durch den Brand komplett zerstört, der Rest des Ladens ist völlig verrußt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, zur Brandursache und Schadenshöhe können zum jetzigen Zeitpunkt keine Angaben gemacht werden.

Kurz nach Mitternacht brannte der Dachstuhl eines Einfamilienhauses in der Straße Haßloh in Hasseldieksdamm. Die Bewohner des Hauses wurden nicht verletzt, es entstand jedoch hoher Sachschaden. Nach bisherigen Erkenntnissen der Kriminalpolizei könnte das Feuer durch eine Silvesterrakete entstanden sein. Die Ermittlungen hierzu dauern weiter an.

In der Heikendorfer Straße Teichtor kam es, vermutlich durch eine verirrte Rakete, in der Nacht zu einem Feuer auf einem Balkon. Die 70-Jährige Bewohnerin musste mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.