Politiker und Sportler eröffnen die Kieler Woche 2013

“Leinen los!” – so schallte es am Samstag zur Eröffnung der Kieler Woche 2013.

Fröhlich, vielfältig und teilweise feucht – so präsentierte sich die Kieler Woche 2013 an ihrem Eröffnungswochenende. Die sporadischen Regenschauer konnten aber weder den Fans des Sommerfestes noch den Seglerinnen und Seglern die Laune verderben: An den ersten drei Tagen kamen nach Schätzungen von Stadt und Polizei fast 400.000 Menschen, um die einzigartige Mischung aus Sport, Kultur, Unterhaltung, Wissenschaft, Politik, Wirtschaft, internationaler Begegnung und Lebensfreude zu genießen.

Paralympics-Siegerin Kirsten Bruhn eröffnete die Kieler Woche 2013 (Bild: AR)

Paralympics-Siegerin Kirsten Bruhn eröffnete die Kieler Woche 2013 (Bild: AR)

“Die Kieler Woche zeigte sich am ersten Wochenende als ein großartiges Fest, das Menschen aller Altersschichten in seinen Bann gezogen hat”, erklärte Kiels Oberbürgermeisterin Susanne Gaschke. Zu den Höhepunkten des Auftaktwochenendes gehörten neben der offiziellen Kieler-Woche-Eröffnung am Sonnabend mit Paralympics-Siegerin Kirsten Bruhn, Ministerpräsident Torsten Albig und Songwriter-Legende Albert Hammond die Besichtigung internationaler Marineschiffe beim traditionellen Open Ship sowie das 37. Internationale Städteforum zum Thema Inklusion. Das Segelprogramm startete mit dem Welcome Race nach Eckernförde und den Regatten der olympischen Klassen.

Einen besonderen Glanzpunkt setzte die Verleihung des Weltwirtschaftlichen Preises am Sonntag im Rathaus durch das Institut für Weltwirtschaft, die IHK Schleswig-Holstein und die Landeshauptstadt Kiel. Die Auszeichnung ging in diesem Jahr an die ehemalige norwegische Ministerpräsidentin Gro Harlem Brundtland, den ehemaligen afrikanischen Mobilfunkunternehmer Mo Ibrahim und den Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften Joseph E. Stiglitz.

“Die weltweit einmalige Mischung aus Sommerfest, Segeln und Scharfsinn ist ein Alleinstellungsmerkmal, das die Menschen mitreißt”, stellte Oberbürgermeisterin Susanne Gaschke fest, bevor es auf den Holstenbummel ging.

Und auch in den kommenden Tagen wird noch so manch mitreißendes geboten: Bis Sonntag, 30. Juni, können sich die Besucherinnen und Besucher der Kieler Woche 2013 auf zahlreiche sportliche, kulturelle, musikalische und gesellschaftspolitische Veranstaltungen freuen. Zu den besonderen Höhepunkten zählen etwa die 40. Spiellinie auf der Krusenkoppel, die traditionelle Windjammerparade unter Führung der “Gorch Fock” (Sonnabend, 29. Juni), die Verleihung des Wissenschaftspreis der Landeshauptstadt Kiel sowie das große Abschlussfeuerwerk über der Kieler Förde (beides Sonntag, 30. Juni).

Mehr über die Kieler Woche steht im Internet unter www.kieler-woche.de

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kiel Journal