Fundsachenversteigerung

iStock_000009318345XSmallAm 14. März ist es wieder so weit: In der Fahrzeughalle des Kieler Bürger-und Ordnungsamtes kommen viele tolle Fundsachen unter den Hammer!
Jeder, der einen Gegenstand von einem Mindestwert von 10 Euro findet, ist nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch dazu verpflichtet, diesen abzugeben. Dafür gibt es Fundbüros. Fast alle Fundsachen, die länger als ein halbes Jahr nicht abgeholt werden, können dann versteigert werden. Das Fündbüro der Stadt Kiel bietet dafür regelmäßig öffentliche Versteigerung an.
Und auch bei der Versteigerung am kommenden Samstag gibt es ab 8 Uhr wieder einiges zu ergattern. Rund 100 Fahrräder und zwei Einräder, Mode- und Echtschmuck, Unterhaltungselektronik, drei Cityroller, zwei Motorroller, vier Winterreifen (Pirelli 215/70 R16), Textilien, Brillen, Uhren und jede Menge Überraschungspakete warten auf ihre neuen Besitzer.
Ab 8 Uhr können die Fundsachen besichtigt werden, ab 8.30 Uhr beginnt dann die Versteigerung. Der Gewinn aus der Versteigerung fließt in den Haushalt der Stadt Kiel. Handys können aus Datenschutzgründen nicht ersteigert werden. Und wer weiß?! Vielleicht findet sich da auch der ein oder andere eigene verlorene Gegenstand wieder.
Samstag, 14. März, 8 Uhr, Fahrzeughalle des Kieler Bürger-und Ordnungsamtes, Fabrikstraße 8-10. Der Eintritt ist frei.

Das könnte auch interessant sein...

Ein Kommentar Kommentar hinzufügen

  1. muss man seine ersteigerten sachen bar bezahlen oder kann man mit karte bezahlen?
    kann man die sachen schon online anschauen oder nur die halbe stunde bvevor es los geht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!