Am Sonntag ist Flohmarkt an der Hörn

Handeln und feilschen ist an diesem Sonntag, 15. Juli, an der Hötn angesagt, denn die Verkäufer und Verkäuferinnen bauen ihre Stände am Willy-Brandt-Ufer und am gegenüberliegenden Bahnhofskai auf. Natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt. Auf dem Areal vor dem Hörncampus ist mit Sicherheit für jeden etwas dabei.

Der Aufbau der Stände ist von 4 Uhr an erlaubt, eine Reservierung von Standplätzen ist nicht möglich. Es dürfen gebrauchte und selbst gefertigte Waren angeboten werden, verboten sind (nicht selbst hergestellte) Neuwaren, Lebensmittel, Pflanzen, lebende Tiere, Waffen, pornographische Werke und NS-Artikel. Jeder angefangene Verkaufsmeter Standfläche kostet fünf Euro.

Offizielle Marktzeit ist von 8 bis 16 Uhr. Nach Ende des Flohmarktes müssen die Standplätze aufgeräumt werden und sind abfallfrei zu hinterlassen.

Der nächste große Flohmarkt findet am Sonntag, 5. August, in der Innenstadt statt und zwar auf dem Rathausplatz, Fleethörn, Willestraße, Asmus-Bremer-Platz, Holstenstraße, Europaplatz und Holstenplatz.