Den Saturn im Blick – in der Kieler Sternwarte

Der Saturn (Copyright: NASA).

Die Kieler Sternwarte bietet ihren Besuchern neben dem regelmäßigen Programm auch Sonderveranstaltungen – wenn zum Beispiel ein Sternschnuppenschauer vorausgesagt ist, oder in besonderen Nächten spezielle Monde deutlich zu sehen sein werden.

Auch am Samstag, dem 10. Mai hat der Himmel ein “Highlight” zu bieten, und so findet in der Sternwarte eine Sonderveranstaltung zum Saturn statt.

Der Saturn (Copyright: NASA).

Der Saturn (Copyright: NASA).

Durch seine Größe und Helligkeit ist der Saturn bereits mit bloßem Auge erkennbar. Sein beeindruckendes Ringsystem lässt sich selbst mit einem einfachen Teleskop bestaunen. Am Sonnabend, 10. Mai 2014, steht der Planet in Opposition, d. h. der Sonne genau gegenüber, und ist somit die ganze Nacht hindurch zu sehen.

Aus diesem Anlass stellt Thomas Schröder von der Sternwarte der Fachhochschule Kiel (FH Kiel) um 20 Uhr die Erforschungsgeschichte des Planeten vor. Darüber hinaus berichtet er über die bisherigen Ergebnisse der Cassini-Mission. Die NASA-Raumsonde Cassini erreichte den Saturn im Jahr 2004 – seitdem ermöglicht sie zahlreiche neue Erkenntnisse über den Planeten, seine Ringe und seine 62 Monde. Bei wolkenfreiem Himmel sind die Gäste im Anschluss an den Vortrag zu einem Beobachtungsabend eingeladen.

Weitere Informationen unter: www.fh-kiel.de/sternwarte.

Veranstaltungsdetails

Datum und Uhrzeit: Sonnabend, 10. Mai 2014 (20 Uhr)
Anschließend können die Gäste mit derselben Eintrittskarte die Sternwarte der FH Kiel besuchen.

Ort: Fachhochschule Kiel, Großes Hörsaalgebäude (Hörsaal 8), 24149 Kiel
Treffpunkt: Kasse des Mediendoms, Sokratesplatz 6, 24149 Kiel (19:45 Uhr)
Eintritt: 3 Euro (erm. 2 Euro)

Der Zugang zur Dachplattform ist leider nicht barrierefrei. Teleskope können auf eigene Gefahr mitgebracht werden.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kiel Journal