14. Kieler Kultursommer 2013 – mehr Kultur im Juli und August

Ausstellung, Theater oder doch lieber Open-Air-Musik? Der 14. Kultursommer in Kiel stellt mit seinem attraktiven Programm die Besucherinnen und Besucher vor die schöne Qual der Wahl. Langeweile kommt bei dem abwechslungsreichen Angebot mit Konzerten, Lesungen, Festen, Stadt- und Strandspaziergängen in den Ferienmonaten Juli und August sicherlich nicht auf. Zahlreiche Veranstaltungen finden im Freien statt und laden zu einer Entdeckungstour durch Kiel ein: Ob am Strand, im Botanischen Garten oder an besonderen Orten wie dem Seefischmarkt, im Rathausinnenhof oder im Innenhof des Lessingbades – für jedes Alter ist etwas dabei. Insgesamt beteiligen sich 42 Veranstalter mit 229 Angeboten. Dazu kommen 21 Ausstellungen und 53 Programmpunkte für Familien und Kinder. Das Amt für Kultur und Weiterbildung hat das Programm zusammengestellt und gemeinsam mit Kiel-Marketing in der Sonderausgabe des „Stadtlotsen“ veröffentlicht.

Ein Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf Ausstellungen, die sich um Kiel, das Meer im Allgemeinen und die Ostsee im Besonderen drehen. Zum Beispiel ankert das größte fahrtüchtige Museums-Frachtschiff der Welt Cap San Diego (8. bis 11. Juli) am Pier des maritimen Technologiezentrums Seefischmarkt. Maritimen und historischen Themen widmen sich auch die acht Kieler „Museen am Meer“. Die Schau „Unterwasserwelten“ (bis 6. Oktober) der Medizin- und Pharmaziehistorischen Sammlung beschäftigt sich mit den technischen Entwicklungen, die den Weg in die Tiefen des Meeres ermöglichen. Das Aquarium GEOMAR-Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung stellt in „Neozoen – Neue Tiere in der Ostsee“ (1. August bis 24. November) die Meeresbewohner vor, die unbeabsichtigt durch den Menschen quer über den Globus verfrachtet werden. Das Stadt- und Schifffahrtsmuseum Warleberger Hof zeigt in „Kiel vor 100 Jahren – Leben in der Großstadt“ (bis 8. September) auf 550 Kiel-Postkarten das Lebensgefühl der Marinestadt zwischen 1884 bis 1930. Parallel läuft im Stadtmuseum die Ausstellung „Prinz Heinrich von Preußen – Großadmiral, Kaiserbruder, Technikpionier“ (bis 27. Oktober). Um die Geschichte der Segelschifffahrt bis zum 19. Jahrhundert am Beispiel von Zeichnungen und Textsammlungen geht es in der Universitätsbibliothek Kiel unter dem Titel „…und wir segeln“ (bis 31. August). Auch stellen Künstlerinnen und Künstler aus Skandinavien und dem Baltikum in der Stadtgalerie Kiel unter dem Titel „Baltic Sea Record 2013 – Kunst aus dem Osteeraum“ (13. Juli bis 15. September) aus.

Musik liegt in diesem Kieler Kultursommer wieder in der Luft. Das 14. Duckstein-Festival in der Kai-City Kiel (16. bis 25. August), der Kieler Bootshafensommer (26. Juli bis 31. August) und das 5. Kieler Brückenfestival (4. bis 7 Juli) an der Hörnbrücke sorgen für Feierlaune. Traditionell startet auch der Festivaltag in der Dänischen Straße zum Länderschwerpunkt Baltikum des Schleswig-Holstein Musik Festivals mit Musik, Kultur und Kulinarischem (13. Juli). Leidenschaftliche Arien erklingen bei der Sommeroper „Der Troubadour“ von Giuseppe Verdi auf dem Rathausplatz (17. bis 25. August). Nach dem großen Erfolg von „Tosca“ 2012 wird eine zweite berühmte italienische Oper inszeniert. Publikumsmagneten sind auch das Sommertheater „Einstein setzt Segel“ auf dem Seefischmarkt und der Dauerbrenner „Der kleine Prinz“ in der Inszenierung des Theaters die Komödianten im Rathausinnenhof. Traditioneller Höhepunkt des Kieler Kultursommers ist die 14. Kieler Museumsnacht (30. August).

Ein großes Herz für Familien zeigen die acht Kieler „Museen am Meer“ mit ihren kreativen Angeboten an jedem ersten Sonntag im Monat rund um Kultur und Natur: Zum Beispiel erfahren Kinder im Workshop „Forschen wie die Archäologen und feiern wie die Römer“ in der Kunsthalle zu Kiel Spannendes über das Leben im antiken Rom und Schätze (7. Juli und 4. August). Im Aquarium an der Kiellinie können Eltern zusammen mit ihren Kindern den Arbeitsplatz eines Tierpflegers kennen lernen (7. Juli). Auch gibt es auf dem großen Sommerfest „Feuer und Flamme, Diesel und Dampf“ des Maschinenmuseums Kiel-Wik ein Mitmachprogramm für Kinder (20. und 21. Juli). Eintauchen in Seefahrer- und Piratengeschichten können junge Abenteuerinnen und Abenteurer bei den Lesungen für Kinder am Falckensteiner Strand an jedem Mittwoch im Juli und August.

Alle Veranstaltungen des 14. Kieler Kultursommers stehen im Programmteil der neuen Ausgabe des „Stadtlotsen“ von Kiel-Marketing. Die Broschüre liegt in den Rathäusern, bei der Tourist-Information Kiel im Neuen Rathaus, in Gaststätten, Hotels und vielen anderen Einrichtungen kostenlos zum Mitnehmen aus. Im Internet ist das ausführlich kommentierte Programm unter www.kultursommer-kiel.de zu finden.

Das könnte auch interessant sein...

Ein Kommentar Kommentar hinzufügen

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Do NOT follow this link or you will be banned from the site!