Brand im denkmalgeschützen Gut Rixdorf bei Kiel

Ein Blitzschlag war die Ursache für einen schweren Brand im Gut Rixdorf am frühen Freitagmorgen, den 21. Juni. Das unter Denkmalschutz stehende Gut liegt in der Gemeinde Lebrade in Schleswig-Holstein. Das Feuer beschädigte zwei Gebäude der Anlage schwer. So brannte ein mit Reet gedeckter Pferdestall bis auf wenige Mauern nieder, ebenso ein kleineres Wirtschaftsgebäude. Zwei Pferde kamen bei dem Unglück ums Leben, sie verbrannten im Stall.

Um das Feuer zu löschen waren rund 170 Mitarbeiter der Feuerwehr und des Technischen Hilfswerks vor Ort im Einsatz. Sie verhinderten zunächst das Übergreifen des Brandes auf Nachbargebäude und brachten das Feuer noch am Vormittag unter Kontrolle. Das historische Gut Rixdorf umfasst insgesamt 14 000 Quadratmeter Reetdachfläche, die es zu schützen galt.