Letzter Flohmarkt unter dem Kieler Rathausturm

RathausturmBeim letzten Flohmarkt des Jahres unterm Rathausturm am Sonntag, 29. September, 8 bis 16 Uhr, steht der Rathausplatz nur eingeschränkt zur Verfügung. In der Platzmitte ist eine Info-Ausstellung zum Thema „Sexuell übertragbare Krankheiten“ aufgebaut, drum herum können die Flohmarktstände stehen.

Trotzdem ist viel Platz für den Flohmarkt in der Innenstadt. Auf dem Rathausplatz, in der Fleethörn und der Holstenstraße, am Bootshafen und auf dem Holstenplatz kostet jeder angefangene Verkaufsmeter fünf Euro Standgebühr. Nur gebrauchte oder selbstgefertigte Waren dürfen angeboten werden. Neuwaren, Lebensmittel, Pflanzen, lebende Tiere, Waffen, pornographische Werke und NS-Artikel sind nicht erlaubt.

Wie üblich, dürfen Platzmarkierungen erst am Sonnabend vor dem Flohmarkt um 22 Uhr angebracht werden, und zwar nur mit weißer Tafelkreide und mindestens einen Meter von Hauswänden entfernt. Diese Markierungen verfallen am Flohmarkttag um 5 Uhr, wobei der Aufbau um 4 Uhr beginnt. Bis 12 Uhr am Flohmarkttag müssen die Händler ihre Markierungen entfernt haben, sonst wird auf ihre Kosten eine Firma damit beauftragt.

Ihr Ende findet die Saison der städtischen Flohmärkte dann am Sonntag, 6. Oktober, neben dem Jahrmarkt am Willy-Brandt-Ufer auf dem Ostufer der Hörn.

About the author

Wahl-Kielerin.