Klimaschutz im eigenen Stadtteil

Seit Sommer 2016 entwickelt die Landeshauptstadt Kiel gemeinsam mit unterschiedlichen Akteuren eine neue Klimaschutzstrategie – den „Masterplan 100% Klimaschutz“. Der letzte von 14 Workshops beschäftigt sich mit  klimafreundlichen Stadtquartieren. Die Stadt lädt alle Interessierten ein, am Dienstag, 16. Mai, im Rathaus ihre Ideen und Vorschläge in die Konzepterstellung einzubringen.
Nirgendwo sonst ist Klimaschutz so sicht- und greifbar wie direkt vor Ort in der eigenen Nachbarschaft und nirgendwo sonst kann so einfach mit angepackt werden wie im eigenen Viertel. Hier kennt man sich aus und fühlt sich zu Hause.
Der Workshop soll dazu dienen, vorbildliche Klimaschutzprojekte auf Stadtteilebene zu identifizieren. Zusammen mit interessierten Kielerinnen und Kielern und den Ortsbeiräten kann diskutiert werden, wie klimafreundliche Mobilität, Energieeffizienz und nachhaltige Lebensstile direkt im eigenen Stadtviertel angepackt werden können. Welche Unterstützung und Motivation sind notwendig, um bürgerschaftliches Engagement für den Klimaschutz zu fördern und welche Ideen gibt es für konkrete Projekte vor Ort? Wie können gute Beispiele verbreitet und eventuell nachgemacht werden?
Antworten und Ideen zu diesen Fragen sollen in die neue Klimaschutzstrategie der Stadt einfließen mit dem Ziel, den Ausstoß von klimaschädlichen Treibhausgasen bis zum Jahr 2050 um mindestens 95 Prozent zu reduzieren und den Energieverbrauch im selben Zeitraum zu halbieren.
Dieser Aufgabe stellt sich die Landeshauptstadt Kiel mit dem vom Bund geförderten „Masterplan 100% Klimaschutz“ und übernimmt damit gemeinsam mit 21 weiteren Kommunen bundesweit eine Vorreiterrolle im kommunalen Klimaschutz.
Die städtischen Klimaschutzmanager bitten um Anmeldung zum Workshop über das Anmeldeformular unter www.kiel.de/klimaschutz, per E-Mail an anna.muche@kiel.de oder telefonisch unter der Telefonnummer 0431/ 901-3771.