Entdeckungstour im Reich der “wilden” Bienen

Im Mai brummt und summt es im Garten genauso wie in der freien Landschaft. Eine Entdeckungstour im Botanischen Garten der Christian-Albrechts-Universität am Sonntag, 7. Mai, um 11 Uhr führt auf die Spuren einheimischer Wildbienen. Wie lassen sich Hummeln und die anderen Bienen erkennen? Wie unterscheiden sie sich von der Honigbiene? Haben Bienen Lieblingsblumen? Wer begeht Nektarraub an Beinwell und Akelei? Was geschieht eigentlich in der Bienennisthilfe? Diplom-Biologe Norbert Voigt, Referent des Schleswig-Holsteinischen Heimatbundes und Koordinator des Projektes Bienen Reich Schleswig-Holstein, stellt die brummende und summende Vielfalt der Wildbienen im Botanischen Garten vor. Tipps für Fördermöglichkeiten von Wildbienen und Blütenbestäubern im eigenen Garten runden diese Veranstaltung ab.

Treffpunkt ist der Haupteingang des Botanischen Gartens am Ende der Leibnizstraße in Kiel. Die Teilnahme ist kostenlos und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.  Die Veranstaltung ist Teil des „Aktionsmonats Naturerlebnis 2017“. Vom 1. bis zum 31. Mai laden das Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume, der Landesverband der Volkshochschulen und die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein mit Unterstützung der Sparkassen im gesamten Land zu über 600 Naturerlebnisführungen unter fachkundiger Leitung ein. Prominenter Botschafter des Aktionsmonats ist der bekannte Wetterexperte Dr. Meeno Schrader

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kiel Journal