Ulf Kämpfer ist nun offiziell Kiels neuer Oberbürgermeister

Die schleswig-holsteinische Landeshauptstadt Kiel hat einen neuen Oberbürgermeister: Dr. Ulf Kämpfer wurde in einer Sondersitzung der Kieler Ratsversammlung am Montag, 14. April 2014, durch Stadtpräsident Hans-Werner Tovar vereidigt. Zahlreiche Kielerinnen und Kieler, darunter Gäste aus Politik, Verwaltung und Gesellschaft, verfolgten die Vereidigung im Ratssaal des Rathauses und beglückwünschten den neuen Oberbürgermeister beim anschließenden Empfang. Kämpfer wechselt aus der Landesregierung zur Landeshauptstadt: Noch ist der 41-jährige Kieler Staatssekretär im schleswig-holsteinischen Umweltministerium. Seine Arbeit im Rathaus wird er am 24. April aufnehmen. Die Amtszeit beträgt sechs Jahre.

Im Anschluss an die Vereidigung versprach der neue Oberbürgermeister den Kielerinnen und Kielern: „Ich werde mich für Kiel ins Zeug legen. Mit aller Kraft und allen Talenten, die ich besitze.“ Ein besonderes Augenmerk richtet Ulf Kämpfer darauf, den städtischen Haushalt zu konsolidieren. Ihm sei „dabei wichtig, Konsolidierung ‚vom Ende her‘ zu denken und dann die zum langfristigen Ziel hinführenden Schritte zu benennen.“ Kämpfer schlägt daher vor, „im Schulterschluss von Stadtverwaltung und Ratsversammlung eine Konsolidierungskommission zu bilden.“

Insgesamt setzt der neue Verwaltungschef über Parteigrenzen hinweg auf die „Gemeinsamkeit von uns Demokraten und Engagierten“. Auch das Thema Bürgerbeteiligung will Kämpfer „noch ernster nehmen“ und Beteiligungsprozesse zur alltäglichen Praxis städtischer Planung werden lassen. Einen besonderen Dank richtete der neue Oberbürgermeister an Bürgermeister Peter Todeskino, der bereits zum zweiten Mal die Amtsgeschäfte „mit Verve und Professionalität“ geführt habe.

Der Jurist Dr. Ulf Kämpfer (SPD) hatte als gemeinsamer Kandidat von SPD, Grünen und SSW am 23. März die OB-Direktwahl mit 63,12 Prozent der Stimmen gewonnen. Er wird Nachfolger der im Oktober 2013 nach einem knappen Jahr im Amt befindlichen, frühzeitig zurückgetretenen Oberbürgermeisterin Susanne Gaschke (SPD), die dem ebenfalls nur kurze Zeit als Kieler Oberbürgermeister agierenden aktuellen Ministerpräsidenten des Landes, Torsten Albig (ebenfalls SPD) folgte.

Als OB ist Kämpfer im Kieler Rathaus auch für den Bereich Wirtschaft verantwortlich. Zu seinem Dezernat gehören das Pressereferat, das Rechtsamt, das Rechnungsprüfungsamt, das Amt für Wirtschaft, das Referat für Gleichstellung und der Eigenbetrieb der Beteiligungen der Landeshauptstadt Kiel.

Zur Person

Ulf Kämpfer wurde am 16. Juni 1972 in Eutin geboren, machte sein Abitur in Plön und absolvierte den Zivildienst in Hamburg. In Göttingen und Galway/Irland studierte er Rechtswissenschaften und Philosophie. Anschließend war er wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bundestag. Kämpfer setzte seine wissenschaftliche Arbeit an der Humboldt-Universität zu Berlin und der Columbia University in New York fort, promovierte und machte das zweite juristische Staatsexamen.

Nach Tätigkeiten in zwei schleswig-holsteinischen Landesministerien trat Dr. Ulf Kämpfer 2008 in den Justizdienst ein. Er war Familien-, Zivil- und Bereitschaftsrichter sowie Mediator am Amtsgericht Kiel, zuletzt abgeordnet an das Oberlandesgericht Schleswig. Es folgte der Schritt zurück zur Landesregierung: Im Juni 2012 wurde Kämpfer Staatssekretär und Amtschef des Ministeriums für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein. In zehn Tagen wechselt er nun von dort ins Kieler Rathaus. Dr. Ulf Kämpfer ist verheiratet mit der Anke Erdmann, Abgeordneten des Schleswig-Holsteinischen Landtages (Die Grünen) und Vater eines achtjährigen Sohnes.

About the author

Wahl-Kielerin.