Weihnachtsgeschenke weitergeben

Wenn der Weihnachtsmann und seine Gehilfen mit ihren Gaben daneben lagen oder wenn die Bescherung ältere, aber noch brauchbare Sachen entbehrlich macht, ist die Online-Tauschbörse des Abfallwirtschaftsbetriebs Kiel (ABK) die Lösung. Auf der Internetseite können interessierte Kielerinnen und Kieler anbieten, was sie selbst nicht benötigen.

Das Angebot des ABK ist frei von Werbung oder kommerziellen Absichten. Stattdessen versteht der ABK die Internetseite als Beitrag zur Abfallvermeidung. Das kostenfrei nutzbare Online-Angebot des ABK hat eine lokale Ausrichtung: Im besten Fall kommen Anbieter und Interessent aus einem Stadtteil und die Übergabe kann persönlich erfolgen. Neben Tausch-, Verschenk- und Verkauf-Angeboten – der Preis soll 25 Euro nicht übersteigen – können Interessierte auch Gesuche und Initiativen Spendenaufrufe veröffentlichen.

Das Durchstöbern der ABK-Tauschbörse ist allen Interessierten über eine Suchfunktion möglich. Wer Gegenstände anbieten oder Gesuche aufgeben möchte, muss sich lediglich mit einer E-Mail-Adresse registrieren. Mittlerweile verzeichnet das Online-Angebot des ABK etwa 450 registrierte Nutzerinnen und Nutzer, die im Jahr 2018 mehr als 1.000 Inserate geschaltet haben. Die Spanne reicht von fernöstlichen silbernen Ohrringen bis zu Keramikplatten.

Der ABK freut sich über neue Nutzerinnen und Nutzer, die das Angebot weiterempfehlen – denn je mehr Menschen bei der ABK-Tauschbörse mitmachen, desto mehr Abfälle können in Kiel vermieden werden.