Am Wochenende ist Flohmarkt

Auch der Juni startet mit einem Flohmarkt in der Innenstadt: An diesem Sonntag, 3. Juni, stehen die Flohmarktstände unterm Rathausturm, in der Fleethörn und der Holstenstraße, auf dem Holstenplatz und dem Europaplatz. Offizielle Marktzeit ist von 8 bis 16 Uhr, jeder angefangene Verkaufsmeter kostet fünf Euro Standgebühr. Nur gebrauchte oder selbstgefertigte Waren dürfen angeboten werden. Neuwaren, Lebensmittel, Pflanzen, lebende Tiere, Waffen, pornographische Werke und NS-Artikel sind nicht erlaubt.

Wie üblich dürfen Platzmarkierungen erst am Sonnabend vor dem Flohmarkt um 22 Uhr angebracht werden, und zwar nur mit weißer Tafelkreide und mindestens einen Meter von Hauswänden entfernt. Diese Markierungen verfallen am Flohmarkttag um 5 Uhr, wobei der Aufbau um 4 Uhr beginnt. Bis 12 Uhr am Flohmarkttag müssen die Händler ihre Markierungen entfernt haben, sonst wird auf ihre Kosten eine Firma damit beauftragt.

Flohmarkthändler und auch die Besucher müssen daran denken, dass die Arbeiten am Kleinen Kiel-Kanal die Anfahrt zum Flohmarkt beeinträchtigen. Der Straßenzug Rathausstraße / Rathausplatz ist weiterhin gesperrt.

Nach dem Flohmarkt beginnt auch schon der Aufbau des Internationalen Marktes zur Kieler Woche. Und wenn die internationalen Stände abgebaut sind, ist am 1. Juli bereits wieder Flohmarktzeit auf dem Rathausplatz.