Segeln für alle im Camp 24/7 auf der Kieler Reventlouwiese

2744_71102011169_2168175_n
Erst war es das Tennis, das seinen elitären Charakter verlor, dann das Golfen, dass inzwischen für jedermann zugänglich ist. Die Landeshauptstadt geht noch einen Schritt weiter: Segeln für alle!

Als zu Beginn des Jahrtausends die Idee aufkam, dass Deutschland sich für die Olympischen Sommerspiele 2012 bewerben sollte, versuchte Kiel durch ein innovatives Konzept die Segelwettbewerbe zu sich zu holen – die Marke “Kiel Sailing City” war geboren. Ein Pfeiler dieser Marke war der Wunsch, dass jedes Kieler Kind, unabhängig von der sozialen Herkunft, segeln lernen können sollte – im Camp 24/7 an der Kiellinie.

Auch wenn es nicht möglich war, vierzig Jahre nach den Olympischen Spielen 1972 in Kiel erneut die Wettbewerbe auszutragen, sind viele Angebote erhalten geblieben und in Kiel segeln die Kids immer noch im Camp 24/7, und Erwachsene ebenso.

11 Jahre Segelkurse für alle von Mai bis September

Die Segelkurse im Camp 24/7 (einem sozialen, öffentlichen und nicht kommerziellen Projekt) ermöglichen Kindern und Jugendlichen von 6 bis 18 Jahren Schnuppererfahrungen im Segelsport. Das Camp hat die Zielsetzung, insbesondere Kindern, Jugendlichen und Familien Spaß und Freude am Wassersport zu vermitteln. Zudem werden wichtige Werte wie Teamgeist, soziale Kompetenz, Kommunikation erlebbar und das Naturerlebnis sowie Umweltverständnis gestärkt. Mit viel Spaß an Bewegung, den Elementen Wind, Wasser sowie der Erfahrung von Teamgeist erhalten Kinder und Jugendliche erste Segelerfahrungen auf erprobten Schulungsbooten wie Optimisten, O’pen BICs, c55-Jollen und Skippi-Yachten 650 Cruiser.

Die Segelkurse werden von sehr gut ausgebildeten Segeltrainern geleitet. Während der Schulzeit finden die Kurse an den Wochentagen jeweils nachmittags statt. In den schleswig-holsteinischen Sommerferien kann das Kursprogramm vor- oder nachmittags wahrgenommen werden.

Zusätzlich finden Kurse für Familien und Gruppen sowie Schnuppersegeln für Erwachsene statt. Auch Betriebsbesichtigungen Kieler Großunternehmen per Segelboot sind möglich, zum Beispiel bei der Vossloh Locomotive GmbH.

Das Programm beginnt 2013 im Mai, die Buchungen sind ab März/April online möglich. An den Wochenenden findet das “Open Camp” statt, immer von 11:00 – 17:00 Uhr.

Attraktion an der Kiellinie

Auch diejenigen, die lieber an Land bleiben, bekommen im Camp etwas geboten. Direkt an der Kiellinie auf der Reventlouwiese gelegen können Spaziergänger an den weißen Zelten Platz nehmen, um die Segelboote zu beobachten, sich am Tischkicker verlustieren oder kleine Modelboote fahren lassen. Auch der gastronomische Teil wurde nach und nach ausgebaut.

69164_449493891169_7876331_n

 

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kiel Journal