Mehr als 38.000 Euro für „Gut für Kids“

Ob im klassischen Blau oder edlen Schwarz: Die Unterstützer-Armbänder der Aktion „Gut für Kids“ durften während der Kieler Woche 2018 bei keinem echten Fan der Segel- und Festwoche am Handgelenk fehlen. In diesem Jahr wurde mit dem Verkauf der beliebten Feier-Accessoires ein neues Rekordergebnis erzielt – insgesamt kamen 38.242 Euro für den guten Zweck zusammen.

Ein echter Erfolg war die Kombination der Charity-Aktion mit den neuen Kieler-Woche-Fahrradparkplätzen. Die Nutzerinnen und Nutzer erhielten nach Abgabe ihres Rades ein blaues Armband mit einer eigenen Nummer und zahlten dafür eine Pfandgebühr von einem Euro. Die meisten Besucherinnen und Besucher spendeten dann beim Abholen ihrer Fahrräder das Pfand an „Gut für Kids“ und behielten das Armband.

Kiels Oberbürgermeister Ulf Kämpfer freute sich über die große Hilfsbereitschaft: „Die Kieler Woche ist ein Fest, an dem alle teilnehmen können. Das soll beim Vereinssport nicht anders sein. Das tolle Ergebnis der ‚Gut für Kids‘-Aktion zeigt, dass unsere Gäste aus nah und fern beim Spenden mindestens so medaillenreif sind wie die Segelprofis in Schilksee auf den Regattabahnen.“

„Die Besucherinnen und Besucher der Kieler Woche haben in diesem Jahr wieder viel Herz für die gute Sache gezeigt. Mit über 38.000 Euro wurde eine Rekordsumme gespendet. Insgesamt wurden dank der Aktion bereits mehr als 210.000 Euro an das Projekt ‚Kids in die Clubs‘ übergeben. Das ist ein großer Erfolg. Allen ein ganz herzliches Dankeschön dafür“, sagte Stefan Ermisch, Vorstandsvorsitzender der HSH Nordbank.

Die Charity-Aktion „Gut für Kids“ wurde im Jahr 2011 von der Kieler Woche und der HSH Nordbank ins Leben gerufen und fand in diesem Jahr zum achten Mal statt. Mit den Spendengeldern unterstützt das Projekt „Kids in die Clubs“ Kinder und Jugendliche aus Kieler Familien. Es ermöglicht ihnen die Teilnahme am Vereinssport dank der Anschaffung von Sportbekleidung und Trainingsmaterial.

Die HSH Nordbank trägt seit 15 Jahren zum Gelingen der Kieler Woche bei und ist damit der Premiumpartner mit der längsten Historie bei der weltweit größten Segelsportveranstaltung und dem gleichzeitig größten Sommerfest im Norden Europas.