Am Freitag eröffnet das Hörnbad

An der Spitze der Kieler Förde hat die Landeshauptstadt einen neuen Anziehungspunkt: Das große städtische Sport- und Freizeitbad wird am Freitag, 5. Oktober, offiziell eröffnet; am 6. Oktober startet der normale Betrieb. Zunächst steht nur der Sportbereich des Hörnbads zur Verfügung, im Freizeitbereich laufen noch Restarbeiten.

Das neue Bad direkt an der Gablenzbrücke mit seiner markanten Architektur und weißen Fassade ist ein Meilenstein für die Kieler Bäderlandschaft. Erstmals gibt es in einem städtischen Schwimmbad ein wettkamptaugliches 50-Meter-Becken. Durch einen Hubboden sind sogar variable Wassertiefen für Aquafitness möglich. Erstmals in Kiel gibt es eine Schwimmhalle mit Freizeitbereich für Badegäste von ganz jung bis alt inklusive großer Röhrenrutsche und Planschbereich. Und eine großzügige Sauna auf dem Dach hat auch kein anderes Bad in der Landeshauptstadt zu bieten.

Oberbürgermeister Ulf Kämpfer hat bereits versichert: „Das wird ein sehr schönes Schwimmbad, auf das sich die Kielerinnen und Kieler wirklich freuen können.“ Dass dies stimmt, kann an diesem Freitag überprüft werden.

Zunächst steht am 5. Oktober von 12 bis 14 Uhr die offizielle Eröffnung mit geladenen Gästen auf dem Programm. Der Parlamentarische Staatssekretär Marco Wanderwitz aus dem Bundesinnenministerium, Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther und OB Kämpfer sprechen zu den Gästen, die dann zuschauen können bei Vorführungen im Staffelschwimmen und im Synchronschwimmen.

Von 16 bis 20 Uhr dürfen die Kielerinnen und Kieler das große Sportbecken und das benachbarte Lehrschwimmbecken einweihen. Am Premierentag kostet dies den Sondertarif von einem Euro. Der „Schnupperbesuch“ ist auf eine Stunde beschränkt, da viele interessierte Badegäste erwartet werden und die Kapazitäten die Beckens sowie der Umkleiden begrenzt sind.

Von Sonnabend, 6. Oktober, an ist das Hörnbad, Anni-Wadle-Weg 1, dann montags bis freitags von 6 bis 21 Uhr sowie sonnabends und sonntags von 10 bis 20 Uhr jeweils durchgehend geöffnet. Pausen in der öffentlichen Badezeit beispielsweise aufgrund des Schulschwimmens gibt es nicht.

Der Eintritt in den zunächst nur geöffneten Sportbereich kostet bei einer Schwimmzeit von zwei Stunden 3,50 Euro für Erwachsene und 2 Euro für Kinder und Jugendliche (2 bis 17 Jahre). Für Familien mit einem Erwachsenen und drei Kindern sind 8 Euro zu bezahlen, für Familien mit zwei Erwachsenen und drei Kindern 11 Euro. Jede weitere halbe Stunde Badezeit sowie jedes weitere Kind einer Familie kostet zusätzlich. Inhaberinnen und Inhaber des Kiel-Passes zahlen die Hälfte. Dies sind die gleichen Gebühren wie in der Schwimmhalle Schilksee und im Sommerbad Katzheide (dort ohne Zeitbeschränkung).

Andere Tarife gelten für den Freizeitbereich und die Sauna, die in wenigen Wochen eröffnet werden. Zweieinhalb Stunden Badespaß im Freizeitbereich mit Rutsche kosten für Erwachsene 6,70 Euro und für Jugendliche 3,30 Euro. Tageskarten kosten 12 Euro für Erwachsene, 7 Euro für Jugendliche und 19 Euro beziehungsweise 25 Euro für Familien. Auf die Freizeittarife erhalten Inhaberinnen und Inhaber des Kiel-Passes 50 Prozent Ermäßigung.

Für zweieinhalb Stunden in der Sauna zahlen Erwachsene 10 Euro (Tageskarte 12,50 Euro) und Jugendliche 6 Euro (Tageskarte 8 Euro). Sport, Freizeit und Sauna zusammen in zweieinhalb Stunden gibt es für Erwachsene zum Preis von 14 Euro (Tageskarte 18 Euro) und für Jugendliche zum Preis von 8 Euro (Tageskarte 11 Euro). Familien können nur Tageskarten (32 Euro / 45 Euro) erwerben.

Alle Gebühren sind unter www.kiel.de/baeder zu finden. Dort können sich Interessierte auch über das sportliche Angebot im Hörnbad informieren. Aquafitnesskurse starten in der kommenden Woche; nach den Herbstferien beginnen Schwimmkurse.

Dann kommen auch die Klassen zum Schulschwimmen ins Hörnbad. Vorher aber müssen die Lehrkräfte noch das neue Bad kennenlernen und eine Sicherheitseinweisung erhalten.

Für ihre Trainings- oder Schulstunden im Wasser können Mitglieder der Schwimmvereine und Schulklassen den Sportbereich des Hörnbads über einen separaten Eingang betreten. Dieser ist über eine kleine Brücke von der Gablenzstraße (bei der Bushaltestelle) her zu erreichen.