ALTE MU Benefiz Winter Festival

iStock_000009318345XSmallIn der „Alten Mu“ geht es am Samstag, 5. Dezember, noch einmal rund. Dann steigt das „ALTE MU Benefiz Winter Festival“ und es gibt jede Menge zu erleben: Live-Musik, Adventsmarkt, Tombola, Yoga, Kunstausstellungen, Märchenstunde, Kino und noch viel, viel Kreatives und Spannendes mehr. Wie es nach dem Festival mit den kleinen erfindungsreichen Ort weitergeht steht noch nicht fest. Ende des Jahres läuft der Nutzungsvertrag des Vereins „ALTE MU Impuls- Werk e.V.“ für die Räumlichkeiten an der ehemaligen Muthesius Kunsthochschule aus und noch ist die Zukunft ungewiss.

Festival-Programm

Ab 15 Uhr sind die Türen der Aten Mu geöffnet und es kann gefeiert , gestöbert und sich informiert werden.
Um 15.15 Uhr geht es los mit der Vorstellung der Zukunftsvision „Mu-topie 20XX“.

Im Innenhof geht es ab 16 Uhr mit einem weihnachtlichen Adventsmarkt weiter. Bis 22 Uhr kann dann dort bei vielen Köstlicheiten und einer großen Tombola verweilt werden. Zusätzlich stellen von 16 bis 22 Uhr Kieler Künstler ihre Arbeiten aus und die „BÜRGER//WERK//STADT“ interpretiert mit einer auditiven Lichtinstallation das Märchen Sterntaler.

Um 17 Uhr findet eine halbe Stunde lang eine Yoga-Vorführung und die Glückslokal-Schnitzeljagd statt.
Außerdem tritt um 17 Uhr Gregor Jonas in der alten Mensa auf und Jo & the Bearded rocken ab 18.15 Uhr die Bühne.

Um 18 Uhr sorgen die Improsprotten und vier Poetry-Slammer für Unterhaltung und ab 19 Uhr wird das winterliche Fahrradkino faszinieren.

Erneut musikalisch geht es mit Konzerten in der Goldeimer Werkstatt weiter. Dort stehen ab 21 Uhr Superfucker und Ain´t the Ones auf der Bühne.

Außerdem kommen Kinder von 16 bis 20 Uhr auf ihre Kosten. Ob Märchenstunde, Kreativecke, Teelichständerbauen oder Basteln und Schminken ist für die kleinen Besucher gesorgt.

Ab 24 Uhr geht es dann zum Feiern auf zwei Floors zur Sache.

LineUp für den Electro-Floor:
Mitja & Daniel Mes (live)
Kolect (Wellengang)
Maria von den AndersBros (Kiel)
Yoki (Habitat Festival)

LineUp für den Goldbucket-Floor:
Gazi (Rockasmus)
Henny (World & vintage beats)
Christian (Funk)

Eintritt

Alle Einnahmen des Festivals gehen zum Erhalt der Alten Mu an den Verein „ALTE MU Impuls – Werk e.V.“. Der Eintritt zum Festival ist nicht festgelegt. Jeder kann entscheiden, wie viel er bezahlen möchte.

Hintergrund

Anfang 2012 verließ die Muthesius Kunsthochschule die Räumlichkeiten am Lorentzendamm. Die leerstehenden Gebäude werden seitdem für kreative Projekte genutzt. Mittlerweile sind es mehr als 20 und die neue Nutzung findet in Kiel reichlich Zuspruch. Ende des Jahres läuft jedoch der Nutzungsvertrag des Vereins, der sich unter anderem gegründet hat, um den Erhalt der Projekte vor Ort zu sichern, aus. Noch wird darüber diskutiert, was mit den Räumlichkeiten im neuen Jahr passiert. Feste Zu-oder Absagen gibt es noch immer nicht. Der Verein kämpft weiterhin um die Nutzungsmöglichkeiten.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!