Roboterkurse speziell für Mädchen an der FH Kiel

v. l.: Die Schülerinnen Melina, Lynn und Dilara haben bereits am Roberta-Kurs teilgenommen.

v. l.: Die Schülerinnen Melina, Lynn und Dilara haben bereits am Roberta-Kurs teilgenommen.

Roboter sind vielseitig; sie können hören, sehen und sprechen. Richtig programmiert führen die mechanischen Diener raffinierte Aufgaben aus: Sie suchen Spuren wie Hunde, weichen Hindernissen aus wie Fledermäuse und können sogar tanzen. Direkt nach den Herbstferien bietet das Roberta-Regio-Zentrum der Fachhochschule Kiel (FH Kiel) einen neuen Kurs für Mädchen der Klassenstufen 7 bis 9 an.

„Mädchen, lasst die Roboter tanzen!”

Innerhalb von einer Stunde montieren die Schülerinnen in Zweierteams mithilfe von LEGO- Mindstorm-NXT-Bausätzen kleine Roboter, die Robertas. Außerdem stellt ihnen die Hochschule einen Laptop zur Verfügung, mit dem sie eine grafische Programmiersprache erlernen. Die Mädchen können sich verschiedene Aufgaben für ihre Robertas ausdenken und sofort überprüfen, ob ihre Befehle auch funktionieren. So lernen sie spielerisch, technische Zusammenhänge zu verstehen.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Der Kurs findet dienstags von 16 bis 17:30 Uhr statt, beginnt am 22. Oktober 2013 und endet am 15. April 2014. Anmeldungen bis zum 18. Oktober 2013 bitte per E-Mail an: Roberta-Zentrum@fh-kiel.de. Bitte unbedingt Namen, Adresse, Alter und Telefonnummer angeben. Weitere Informationen gibt es unter www.fh-kiel.de/roberta.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kiel Journal