Weihnachtliches aus der Apotheke?

Die Apotheke suchen Menschen in der Regel auf, wenn sie erkrankt sind und Arzneien benötigen. Dass hier in der Vergangenheit auch weihnachtliche Spezialitäten erworben werden konnten, ist heutzutage nur schwer vorstellbar. Unter dem Motto „Weihnachtapotheke“ bietet die Förde-Volkshochschule (Förde-vhs) in Zusammenarbeit mit der Christian-Albrechts-Universität (CAU) am Sonnabend, 16. Dezember, von 10 bis 13 Uhr einen Experimentiervormittag für Kinder im Grundschulalter an.

In der Medizin- und Pharmaziehistorischen Sammlung der CAU, Brunswiker Straße 2, können sich die Kinder an Tiegeln und Töpfen ausprobieren und so die frühere Arbeit der Apotheker kennenlernen. Es werden unter anderem Karamellen nach Apothekerart zubereitet und spannende Geschichten dazu erzählt.

Interessierte können sich ausschließlich über die Internetseit der Förde-vhs, per E-Mail unter info@foerde-vhs.de oder telefonisch unter der Nummer 0431/ 901-5200 für die Weihnachtsapotheke anmelden. Eine Teilnahme kostet pro Kind 14,50 Euro. Zusätzlich sind Materialkosten von 3,50 Euro zu bezahlen.