Michel aus Lönneberga zu Gast im Kieler Rathaus

iconEr ist eine der bekanntesten und beliebtesten Figuren der Kinderliteratur und seine Streiche bringen immer neue Generationen von Leserinnen und Lesern zum Lachen: Der Lausejunge Michel aus Lönneberga, der vor genau 50 Jahren von der schwedischen Schriftstellerin Astrid Lindgren erfunden wurde. Anlässlich dieses Jubiläums wird die Ausstellung „Der Weg zu Michel. Astrid Lindgren & Björn Berg“ mit Originalillustrationen der schwedischen Bücher vom 3. bis 20. Dezember (montags bis donnerstags von 9 bis 17 Uhr, freitags von 9 bis 15 Uhr) in Raum 184 des Kieler Rathauses gezeigt.

Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen die Zeichnungen des Bildkünstlers Björn Berg, der Michel in den Büchern von Anfang an seine Gestalt gab. Astrid Lindgren hatte ihn ausgewählt, nachdem sie Arbeiten von ihm gesehen hatte.

Zum Vorbild für die Figur des kleinen Emils – so lautet Michels Name im schwedischen Original – wurde Bergs eigener Sohn Torbjörn. Um auch die Atmosphäre des Handlungsortes gut wiedergeben zu können, verbrachte Björn Berg einen ganzen Sommer mit Detailstudien in Småland.

Die Ausstellung, die zuvor auch schon in Astrid Lindgrens Heimatort Vimmerby gezeigt wurde, macht erstmals mehr als 30 Originalzeichnungen der Öffentlichkeit zugänglich.

Sie ist eine Zusammenarbeit von Bildmakarna Berg AB, Astrid Lindgrens Näs, Saltkråkan AB, des Schwedischen Honorarkonsulats in Kiel und der Schwedischen Botschaft in Berlin mit Unterstützung von Aspire Mobile.

About the author

Wahl-Kielerin.