Holstein Kiel – Kommt Holger Stanislawski?

Dem grenzenlosen Jubel folgt die akribische Arbeit: Kaum hatte der Fußballverein Holstein Kiel den direkten Aufstieg in die 3. Liga geschafft, verkündete der Erfolgscoach Thorsten Gutzeit seinen sofortigen Rücktritt. Unter den aktuell gehandelten Trainern befinden sich jedoch einige prominente Namen.

Mit bescheidenen Mitteln
Der frischgebackene Drittligist kann bei der Suche nach einem neuen Übungsleiter aber weder auf eine prall gefüllte Kasse noch auf eine gesteigerte sportliche Perspektive zurückblicken. Dazu fehlen den Störchen schlichtweg die Mittel. Dennoch werden rund um das Vereinsheim mit dem ehemaligen Bremer U23-Trainer Thomas Wolter sowie Lorenz-Günther Köstner einige bekannte Kandidaten gehandelt. Letztgenannter hatte den VfL Wolfsburg nicht nur in der Bundesliga, sondern sogar in der Championsleague betreut, verfügt also über die nötige Erfahrung für die langfristige Aufgabe in Kiel.

Kommt Holger Stanislawski?
Die favorisierte Option stellen aber weder Wolter noch Köstner dar. Wie bekannt wurde, soll sich mit Holger Stanislawski ein weiterer routinierter Coach in der Verlosung befinden. Der 43-Jährige hatte erst vor wenigen Wochen seinen Rücktritt beim 1. FC Köln verkündet und war zuvor bei der TSG Hoffenheim sowie dem FC St. Pauli tätig. Stanislawski verfügt über eine lange Vita als Trainer und Spieler. Jetzt zieht es ihn zurück in den Norden – eventuell auch zu Holstein Kiel, wo er den Aufbau des Kaders vorantreiben soll.