Auch in Kiel wurde gewählt

Gestern waren in Deutschland Bundestagswahlen. Die Wahlbeteilligung lag bei 76,2 Prozent. 2013 kamen nur 71,5 Prozent der Bundesbürger an die Urne. Damit liegt die Wahlbeiligung um drei Prozent höher. Das vorläufige Endergebnis sieht folgende Prozentverteilung vor:

  • CDU/CSU: 33,0 (-8,5)
  • SPD: 20,5 (-5,2)
  • Bündnis 90/Grüne: 8,9 (+0,5)
  • FDP: 10,7 (+5,9)
  • Linke: 9,2 (+0,6)
  • AfD: 12,6 (+7,9)
  • Sonstige: 5,0 (-1,3)

Daraus ergibt sich folgende Sitzverteilung:

  • CDU/CSU: 246
  • SPD: 153
  • Bündnis 90/Grüne: 67
  • FDP: 80
  • Linke: 69
  • AfD: 94

Eine Koalition hat ab 355 Sitzen die Mehrheit. Somit wäre eine Jamaika-Koalition oder eine Fortsetzung der Großen Koalition möglich.

Wahlergebnisse Kiel, Kronshagen, Altenholz

In Kiel waren 204.650 Einwoher wahlberichtigt, davon sind 151.463 an die Urne gegangen. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 74 Prozent und diese liegt damit um 2,6 Prozent höher als bei der Bundestageswahl 2013.

Jens Mathias Stein von der SPD kann sich freuen, denn er zieht mit 31,0 Prozent in den Bundestag ein. Die CDU kommt auf 30,7 Prozent. Die Erstimmen verteilen sich wie folgt auf die anderen Parteien.

  • Grüne: 14,3 Prozent
  • FDP: 7,5 Prozent
  • AfD: 6,1 Prozent
  • Die Partei: 2,6 Prozent
  • Die Linke: 7,3 Prozent
  • MLPD: 0,2 Prozent

Die Zweitstimmen verteilen sich auf folgende Weise:

  • SPD: 23,8 Prozent
  • CDU: 26,8 Prozent
  • Grüne: 17,2 Prozent
  • FDP: 11,7 Prozent
  • AfD: 6,9 Prozent
  • Die Linke: 10,2 Prozent
  • Die Partei: 2,1 Prozent
  • MLPD: 0,1 Prozent
  • NPD: 0,2 Prozent
  • Freie Wähler, 0,4, Prozent
  • BGE: 0,4 Prozent
  • ÖDP: 0,2 Prozent

Alle Informationen und die Zahlen der einzelnen Gebiete gibt es auf der Homepage der Stadt Kiel.