Offizielle Eröffnung der Kieler Woche mit Anglasen

2744_71102011169_2168175_nTraditionell am ersten Samstag der Kieler Woche wird das große Segel- und Volksfest offiziell auf der Bühne am Rathausmarkt eröffnet. Mit dem Anglasen, dem Glasen einer Schiffsglocke mit drei Doppelschlägen und einem Einzelschlag, und einer Begrüßung gilt die Kieler Woche als eröffnet.

In diesem Jahr übernimmt der Schauspieler und Musiker Axel Prahl ab 19.30 Uhr die ehrenvolle Aufgabe des Anglasens. Danach begrüßt Oberbürgermeister Dr. Ulf Kämpfer die Kieler-Woche-Gäste auf der Rathausbühne. Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig gibt dann nach einer kurzen Ansprache mit dem Typhon das offizielle Startsignal „Leinen los“! – und die Kieler Woche kann beginnen.
Im Anschluss an die Eröffnung geht es auf der Rathausbühne mit Achim Reichel norddeutsch und musikalisch weiter. Mit Hits wie „Aloha Heja He“, seiner 1960 gegründeten Band „The Rattles“ oder seiner Deutschland-Tour mit den „Beatles“ machte er sich einen Namen in der Musikszene. Um 22 Uhr stehen dann die „Irish Bastard“ auf der Bühne und bringen das Publikum mit ihrem irischen Speedfolk-Rock zum Tanzen.

Axel Prahl als Anglaser

Mit seiner Rolle als „Tatort“-Hauptkommissar Frank Thiel an der Seite von Jan Josef Liefers ist der gebürtige Neustädter den meisten Menschen ein Begriff. Auch als Musiker machte er sich bereits einen Namen. Noch am Eröffnungsabend steht er als Musiker mit „Axel Prahl & das Inselorchester“ auf der Krusenkoppel beim „gewaltig leise“-Festival um 20.30 Uhr auf der Bühne.
Das Multitalent hat eine enge Verbindung zu Kiel. Er studierte fünf Semester Musik und Mathematik in Kiel und absolvierte hier ein Schauspielstudium.
Auch sein „Tatort“-Kollege Jan Josef Liefers steht in diesem Jahr zur Kieler Woche auf der Bühne. Am Montag, 22. Juni, spielt er mit Radio Dora um 20 Uhr auf der NDR-Bühne.

Anglasen

Ursprünglich war das Glasen das akustische Bekanntgeben der Uhrzeit an Bord eines Schiffes und diente als Zeitmaß. Im Halbstundentakt wurde damals das durchgelaufene Glas einer Sanduhr mit dem Schlagen der Schiffsglocke signalisiert. Zur jeder halben Stunde ertönte ein Schlag, zu jeder vollen Stunde ein Doppelschlag. Heute findet diese maritime Tradition in der Marine nur noch auf dem Segelschulschiff GORCH FOCK statt – und auf der Kieler Woche.